Lebensschule

Logo Lebensschule

Die lebensschule versteht sich als Bildungsangebot mit dem Ziel, grundlegende Kenntnisse über seelische und soziale Prozesse sowie praktische Anregungen zur Lebensbewältigung zu vermitteln. Mit der zunehmenden Individualisierung unserer Gesellschaft verlieren traditionelle Wege des „Leben-Lernens“ immer mehr an Bedeutung. Die Lebensschule will helfen, eigene Stärken zu entdecken und soziale Fertigkeiten zu entwickeln.

Die lebensschule basiert auf Anregungen psychoedukativer Therapieansätze, richtet sich aber nicht vornehmlich an Patienten, sondern an alle, die das jeweilige Kursthema interessiert. Wissenschaftliche Erkenntnisse werden leicht verständlich erklärt. So kann jeder, der auf der Suche nach Lösungsansätzen für sich oder andere Menschen ist, vom Besuch der Kurse profitieren.

Leben mit Kaktusmenschen (aktueller Kurs)

Wie der Umgang mit fremden und eigenen Macken gelingen kann"Kaktus" Ilustration zum Kurs der Lebensschule "Kaktusmenschen"

Manche Menschen ähneln einem Kaktus. Wenn man ihnen zu nahe kommt, sticht man sich. Kaktusmenschen sind meist stachelig, um sich selbst vor Verletzungen zu schützen. Dummerweise können sie ihre verletzenden Verhaltensweisen nicht abstellen, wenn es auf ein gelingendes Miteinander, auf Nähe und Vertrautheit ankommt; zum Beispiel in der Partnerschaft, in der Familie, bei beruflicher Zusammenarbeit.

Der neue Kurs der Lebensschule Dresden will helfen, angemessen auf schwierige Menschen zu reagieren. So wird und bleibt ein Miteinander trotz aller Macken möglich.

    • 27.01.2021 | 19:00–20:00 – Thema: Ärgermenschen. Die passiv-aggressive Persönlichkeit (Online-Veranstaltung!)

    • 24.02.2021 | 19:00–20:00 – Thema: Schutzwall der Großartigkeit. Die narzisstische Persönlichkeit (Online-Veranstaltung!)

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!