Am Mittwoch, dem 26. August 2020 um 19 Uhr startet die Lebensschule Dresden wieder nach der Corona-Zwangspause. Die Lebensschule bietet den neuen Kurs an: Leben mit Kaktusmenschen. Wie der Umgang mit fremden und eigenen Macken gelingen kann.  

Manche Menschen ähneln einem Kaktus. Wenn man ihnen zu nahe kommt, sticht man sich. Kaktusmenschen sind meist stachelig, um sich selbst vor Verletzungen zu schützen. Dummerweise können sie ihre verletzenden Verhaltensweisen auch dann nicht abstellen, wenn es auf ein gelingendes Miteinander, auf Nähe und Vertrautheit ankommt, zum Beispiel in der Partnerschaft, in der Familie, bei beruflicher Zusammenarbeit. Der neue Kurs der Lebensschule Dresden will helfen, angemessen auf schwierige Menschen zu reagieren. So wird und bleibt ein Miteinander trotz aller Macken möglich.

Das Hygienekonzept nach aktuellen Standards sorgt für eine sichere Teilnahme am Kurs. Desinfektionsspender wurden im Haus angebracht. Alle Personen tragen Mundschutz beim Kommen und Gehen. Während der Veranstaltung muss kein Mundschutz getragen werden, da im Großen Saal ausreichend Abstand zwischen den Sitzen eingehalten werden kann. Alle Teilnehmer registrieren sich für eine datenschutzkonforme und datensparsame Kontaktnachverfolgung.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Kursleiter Pastor Simon Krautschick.
Telefon: 035243 464196
Mobil: 0151 2030 0071 (neue Rufnummer)
Mail: simon.krautschick@adventisten.de

Mehr Informationen finden sich auf unserer Seite Lebensschule oder im bundesweiten Forum Lebensschule

Pastor Simon Krautschick

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!