Wir schreiben das Jahr 1991. Die Gemeinde Großröhrsdorf wächst und sucht größere Räume. Die Suche führt zu einem unerwarteten Ergebnis. Denn der Blick der Gemeinde ist weit und der Glaube groß.

Die Menschen im Umland von Dresden haben die Luftangriffe in der Nacht vom 13. zum 14. Februar 1945 auf eigene Art erlebt. Karin Kusch, geb. Buruck (Adventhaus Dresden) war damals vier Jahre alt und lebte mit ihrer Familie in Hänichen, südlich von Dresden: „Wir...
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!