In diesem Jahr stand Moritzburg, der südöstlicher Bereich mit Wald und Seen auf dem Plan. Bei äußerst unfreundlicher und wenig frühlingshafter Witterung hatten sich dennoch 25 Teilnehmer am Treffpunkt Erlebnisplantage vor den Toren Moritzburgs eingefunden. Das war angesichts der Temperatur von 2–4°C und teils eisigem Wind mehr als erwartet; Kinder, Jugendliche, Erwachsene aus der Gemeinde Dresden-Adventhaus und Radebeul. Wir durften auch drei Gäste herzlich in unserer Wandergruppe begrüßen.

Die Wanderroute führte über ca. 7,5 km von der Erlebnisplantage über die Räuberhütte in Moritzburg, den Fischerteich, Steingrundteich und Johann-Georgen-Teich zurück zur Erlebnisplantage. Für alle Teilnehmer war es eine angenehme Wanderung mit Gesprächen und Begegnungen außerhalb des Gemeindesaals. Unsere Kinder durften fleißig Osterpräsente suchen, die von den Jugendlichen im Wald versteckt wurden. Trotz der kühlen Temperatur wurde am Steingrundteich gerastet und die mitgebrachte Verpflegung mit guter Laune verspeist.

Am Rastplatz am Johann-Georgen-Teich hatte unser Gemeindepastor, Simon Krautschick, eine Andacht für uns. Wir wurden wieder an das Motto des Ostergottesdienstes erinnert; #beimir. Mit einem ökologischen, abwaschbaren Kreidespray wurde das Symbol auf einen Stein, einen Tisch und an Behältnis gesprayt. So wurden auch nachfolgende Wanderer sicher durch das Bild des Gekreuzigten Herrn Jesus an die Osterbotschaft erinnert.

Vom Wind kräftig durchgeblasen, aber allesamt zufrieden und froh, erlebten wir wieder eine gesegnete Wanderung am Ostersonntag.

Impressionen von der Osterwanderung

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!