Auf dieser Seite werden Zeugnisse zur gegenwärtigen Lage gesammelt. Ergänzt werden sie durch „Bilder des Friedens“ aus der Ukraine.  

6. Mai
Berge mögen einstürzen und Hügel wanken, aber meine Liebe zu dir wird nie erschüttert, und mein Friedensbund mit dir wird niemals wanken.
(Jesaja 54,10)



16. April/Ostersamstag
Entsetzt euch nicht! Ihr sucht Jesus von Nazareth, den Gekreuzigten; er ist nicht hier.
(Markus 16,6a)


12. April
Wir wissen nicht, was wir tun.
(Pfarrer Holger Treutmann/Radio-Andacht)



8. April
Das Angesicht des HERRN geht auf die Täter, die Böses tun, dass er ihren Namen ausrotte von der Erde.
(Psalm 34,17)



27. März
Gott hat nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, Liebe und Besonnenheit.
(2. Timotheus 1,7)



20. März
Selig sind, die Frieden stiften, denn sie werden Kinder Gottes genannt werden.
(Matthäus 5,9/Bergpredigt)


 

 

 

 

 


17. März
Ihr seid das Salz der Erde.
(Matthäus 5,13/Bergpredigt)



11. März
Ми за мир і єднання в Ісусі Христі!
Мы за мир и единение в Иисусе Христе!
Wir sind für Frieden und Einheit in Jesus Christus.
(Willkommensflyer für ukrainische Flüchtlinge)


4. März 

Zum Vergrößern bitte klicken.

 

 

 

 

 


27. Februar
HERR, wie lange willst du mich so ganz vergessen? Wie lange verbirgst du dein Antlitz vor mir? Wie lange soll ich sorgen in meiner Seele / und mich ängstigen in meinem Herzen täglich? Wie lange soll sich mein Feind über mich erheben?
(Psalm 13,2 u. 3)


 

 

 

 

 

 


26. Februar
Ihr wisst, die Herrscher der Völker unterdrücken die Menschen, über die sie herrschen. Und die Machthaber missbrauchen ihre Macht. Aber bei euch darf das nicht so sein: Sondern wer von euch groß sein will, soll den anderen dienen.
(Markus 10,42 u.43)


 

 

 

 


26. Februar
Aus der Tiefe, rufe ich, HERR, zu dir.
(Psalm 130,1)


 

 

 

 


25. Februar
Der Herr sah gnädig an Abel und sein Opfer, aber Kain und sein Opfer sah er nicht gnädig an. Da ergrimmte Kain sehr und senkte finster seinen Blick (…) Da sprach Kain zu seinem Bruder Abel: Lass uns auf Feld gehen! Und es begab sich, als sie auf dem Felde waren, erhob sich Kain wider seinen Bruder Abel und schlug ihn tot.
(1. Mose, 4,4 u. 8)


 

 

 

 

Fotos u. Zusammenstellung: Andreas Schrock, Zusendungen bitte an pr(a)adventhaus-dresden.de

 

Adventgemeinde Dresden-Adventhaus