UPDATE 14.07.2019:
Das Adventhaus bietet auch kostenlose Eheseminare. Ist das nicht cool?
Geli und ich haben heute an eine Session teilgenommen und hat uns echt weitergebracht.Keinerlei Aggressionen mehr – alles abgebaut. Schönes Gefühl, total fertig nach der Arbeit beieinander zu liegen.

Damit ist die erste Aufgabe heute erledigt worden. Die Wand ist weg.

Die 2. Aufgabe kann nun von echten Männern erledigt werden. Hier muss man mit der linksstehenden HILTI den Betonboden lösen. Das ist echt nichts für Weicheier. Also etwas für euch.

Falls etwas weniger aggressive Persönlichkeiten gerne leichtere Arbeiten tun möchten, habe ich ein gleichwertiges wichtiges Angebot zu machen:
Im EG die ehemaligen Kinderräume in der Ecke: Dort muss von den Wänden (nicht von der Decke)die alte Tapete vollständig entfernt werden.
Diese wäre kurzfristig nötig und ersetzt den Yoga-Kurs, da es ebenso meditativ ist.

Ich würde mich freuen, wenn sich doch noch ein paar Helfer finden lassen.

Also eine gute Woche und bis bald.

Euer Gerald

Newsletter 9 vom 12.07.2019
Wie ihr ggf. im Adventhaus im Keller schon gesehen habt, ist rechts unmittelbar nach der Treppe die Abtrennung des bisherigen Zuganges zu den Kinderräumen erfolgt.
Diese Abtrennung dient dem Staubschutz für die Arbeiten dahinter.

Die Firma Körner hat die Kanalsanierung im ersten Abschnitt fertiggestellt und so können wir den 2. Abschnitt angehen.

Erste Aufgabe:

Die erste Aufgabe beginnt unmittelbar hinter der Abtrennwand mit dem Abbruch der Wand in Richtung „Panikraum“.
Vom Fenster aus beginnend ist diese Wand vollständig zu entfernen. Das wird später der barrierefreie Zugang zu den Kinderräumen rechts.
Der Schutt kommt vollständig in den Container.

Zweite Aufgabe:

Nach Abbruch der Wand wird der davor liegende Fußboden komplett auf das davorliegende Niveau abgetragen.
BEACHTE: Der Schacht ist nicht abzubrechen!!!
Der Schutt kommt vollständig in den Container.

Dritte Aufgabe:

Danach ist auf dem noch gefliesten Bereich mit der Handfräse eine Grabenbreite (wie im 1. Abschnitt) aufzusägen und der Graben bis auf den Grundkanal auszuschachten und dieser freizulegen.
Der Schutt kommt vollständig in den Container.

Blick in die entgegengesetzte Richtung:

Und hier links rein:

Und da ist auch die

Vierte Aufgabe:

Der Türrahmen der alten Tür zum Öltank ist auszubauen.

Ja, damit haben wir erstmal genug zu tun.

Wenn du Lust hast, kann es schon am Sonntag losgehen.
Bitte melde dich diesmal direkt bei mir, da Michi zur Zeit in seinem wohlverdientem Urlaub ist.
Also dann einen schönen Sabbat und dann wieder frisch ans Werk.

Gerald Hoffmann

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!