Wenn im Adventhaus die Nähmaschinen summen (manchmal auch laut rattern) heißt es wieder „Basteln und Nähen“. Wir waren wieder bunt gemischt. Zu den ersten Gästen gehörte eine Frau aus Libyen, die Stoff für einen Kaftan mitbrachte. Die Unterhaltung fand in Englisch statt. Sie war erst drei Wochen in Deutschland. Die anderen Teilnehmer der Runde – zu denen auch „nähende Männer“ gehörten – konnten ihre Sprachkenntnisse reaktivieren.

Frau an der Nähmaschine    Frau an der Nähmaschine    Frau an der Nähmaschine

(Bilder: Szenen an einer Nähmaschine)

Zum Schluss brachten wir die Frau aus Libyen mit ihrem neuen Kaftan wieder „nach Hause“. Als wir mit dem Auto an der Erstaufnahme-Einrichtung hielten, wurde sie still. Die ganze Zeit war sie ziemlich fröhlich gewesen. Nun verschwand sie hinter den Zäunen des Lagers. Nachdenklich schauten wir hinterher.

 

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!