Ein Dankeschön an…

Jul 16, 2023

…unsere Glaubensgeschwister Elisabeth und Klaus Heilmann. Sie gehören zur „guten Seele“ der Gemeinde. Sie greifen oft zum Telefon. Sie erkundigen sich, wie es einem geht. Und sie haben immer ein gutes Wort parat.

Wie ist euer Dienst am Nächsten, also der Gedanke der Diakonie, eigentlich entstanden? 

Klaus Heilmann: Wenn ich als Prediger in eine neue Gemeinde gekommen bin, habe ich nach und nach alle Glaubensgeschwister besucht. So war das auch, als wir 1982 nach Dresden gekommen sind. Aber ich habe nicht gleich alles geschafft. Nach einem halben Jahr hatte ich zwei Drittel aller Gemeindeglieder besucht.

Elisabeth Heilmann: Es ist der persönliche Kontakt und die Frage: Wie geht es dir? Als Frau des Predigers wollte ich mich immer einbringen.

Klaus: Wir haben eigentlich immer weiter gemacht, auch im Ruhestand. Ich finde es gut, wenn man an die Geburtstage denkt. Da bleibt meist ein Fünkchen beim Anderen hängen. Wo man einen Kontakt pflegt, öffnet sich der Andere.

Für die Kontakte greift ihr meistens zum Telefon. Betet ihr am Hörer?

Elisabeth: Man muss den Anderen fragen: Wollen wir am Telefon beten? Oder ich sage: Ich bete für dich.

Klaus: Es gibt Situationen, da ist das Gebet notwendig. Wenn es um Krankheit geht oder wenn ein Partner gestorben ist.

Ihr habt das starke Alter von 90 und 92 Jahre erreicht. Was hat sich in eurem Dienst mit den Jahren verändert?  

Elisabeth: Vor 40 Jahren hat man mehr geschrieben (lächelt).

Klaus: Wir hatten kein Telefon.

Elisabeth: Die Wichtigkeit der Dinge… hat sich verändert. Es sind heute andere Dinge wichtig geworden.

Klaus: Die persönliche Kontakte werden weniger. Ich habe nicht erlebt, wenn Freunde sterben, dass ihre Kinder dann den Kontakt suchen.

Biografisches: Elisabeth Heilmann, geb. Pilz (Jg. 1931) stammt aus Komotau/Sudetenland, arbeitete später in der Hauswirtschaft und im Labor. Klaus Heilmann (Jg. 1933) stammt aus Penig bei Chemnitz und wurde Schmied. Beide lernten sich 1950 in Friedensau kennen. Die Reparatur einer defekten Haarspange brachte sie zusammen.

Die Corona-Zeit steckt vielen noch in den Knochen. Was hat sich verändert?

Klaus: Die Coronazeit hat das Gemeindeleben gedämpft. Einigen Geschwistern fällt es jetzt schwer, regelmäßig in die Gemeinde zu kommen, einen neuen Anlauf zu machen. Das bewegt mich. Ja, wir waren ausgebremst, aber das Telefonieren haben wir nicht sein gelassen.

Die Diakonie verbindet Menschen. Habt ihr einen Tipp für Leute, die sich engagieren wollen?

Klaus: Das hängt von der Person ab, wie sie den Glauben zum Ausdruck bringt. Auf jeden Fall ist mein Tipp: nie aufgeben!

Elisabeth: Und nie nachtragend sein…

Klaus: …und nicht vorrechnen, was der Andere gemacht hat, oder nicht gemacht hat!

Elisabeth: So wie Gott uns führt und gute Gedanken schickt, sollte man es machen. Das erfreut und stärkt!

Klaus: Was wichtig ist, sollte man notieren, auch wenn es lange in der Schublade liegt. Ich trage in meinen Kalender ein, wenn ich jemanden angerufen habe, als Gedächtnisstütze. Wenn etwas wichtig ist, wird es in Rot notiert. Heute war es die Außentemperatur.

In der Gemeinde sind alle Generationen zu Hause. Was bewegt euch da ganz persönlich?

Klaus: Zuerst spricht man sich ja an. Jahrzehntelang haben wir uns meist mit Bruder oder Schwester angeredet. Jetzt sind es oft die Vornamen. Das erste Mal fiel es mir auf, als ein 13-Jähriger im Rahmen eines Nachmittags fragte: Und was machen wir nachher, Klaus?

Elisabeth: Also, wir nehmen das locker….

Klaus: .. und ich habe mich daran gewöhnt. Aber es ist manchmal eine Gratwanderung.

Es ist aber auch nicht einfach in der Gemeinde: Onkel, Tante? Sie oder Du? 

Klaus: Wir pflegen in der Adventgemeinde das Du.

Elisabeth: Die Glaubensgeschwister aus der Ukraine und Russland sagen ganz oft Sie.

Meint ihr den Respekt voreinander?

Elisabeth: Ja, das trifft es.

Klaus: Es ist immer gut, wenn man nicht so herumflapst. Jedenfalls nicht, wenn man den Anderen zum ersten Mal anspricht.

Danke für das gute Gespräch. Gott segne euch und euren Dienst!  

Titelbild und Fragen: Andreas Schrock

 

Verlag am Birnbach - Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen

Veranstaltungskalender

So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
S
M
D
M
D
F
S
30
3
4
7
8
9
11
16
17
21
22
23
24
25
28
29
30
31
1
2
3
Co-Working im Adventhaus
01.07.2024    
14:00–17:00
Nie mehr allein! Herzlich willkommen beim Co-Working.
Offener Treff mit Strickkreis
01.07.2024    
14:00–17:00
In diesem Treff ist alles erlaubt, was irgendwie mit Austausch zu tun hat. Ob Stricken, Spielen oder einfach da sein - alles ist möglich. Jeder [...]
Gemeindenachmittag für Alt und Jung: Von der Krankenbaracke zum weltweit größten christlichen Krankenhaus in Vellore/Indien
02.07.2024    
14:30–16:30
Gemeinsam Kaffeetrinken, einem Referenten lauschen und Zeit miteinander teilen
Online-Bibelbetrachtung (Zoom)
05.07.2024    
17:50–18:50
Gesprächsreihe zu Glaubensfragen.
Bibelgespräch im Adventhaus - Zeit zum Austauschen, Zeit der Begegnung
06.07.2024    
9:30–10:15
Der Austausch dient dem Lernen aus dem Wort Gottes, dem Erweitern des eigenen Horizontes und dem Lernen voneinander. Das Bibelgespräch ist eine eigene Veranstaltung, die 15min vor dem Gottesdienst endet.
Taufgottesdienst
06.07.2024    
10:30–11:30
Herzlich willkommen vor Ort und Teilnahme auch per Zoom möglich. Das Kirchencafe lädt im Anschluss ein.
Treff des Ö-Teams
10.07.2024    
19:00–21:00
Mit leicht verspätetem Frühjahrsputz am Gabenschrank.
fällt aus - Online-Bibelbetrachtung (Zoom) erst wieder am 19.07.2024
12.07.2024    
17:50–18:50
Gesprächsreihe zu Glaubensfragen.
Pfadfinder-Sommeraktion
13.07.2024    
9:00–18:00
Die Pfadfinder sind offen für alle Menschen, unabhängig von Herkunft, Religion und Geschlecht.
Bibelgespräch im Adventhaus - Zeit zum Austauschen, Zeit der Begegnung
13.07.2024    
9:30–10:15
Der Austausch dient dem Lernen aus dem Wort Gottes, dem Erweitern des eigenen Horizontes und dem Lernen voneinander. Das Bibelgespräch ist eine eigene Veranstaltung, die 15min vor dem Gottesdienst endet.
Gottesdienst
13.07.2024    
10:30–11:30
Herzlich willkommen vor Ort und Teilnahme auch per Zoom möglich. Das Kirchencafe lädt im Anschluss ein.
Konzert mit Chor "Lichtstrahl" aus Riga (Lettland)
13.07.2024    
15:00–16:00
In Riga, der Hauptstadt von Lettland gibt es eine deutschsprachige adventistische Gemeinde. In dieser Gemeinde gibt es einen sehr engagierten Chor, der im Sommer nach [...]
Basteln und Nähen//Рукоделие и шитье
14.07.2024    
15:00–17:00
Entwerfen von Kleidern und Taschen. Reparatur von Kleidung.
Greenteam - arbeiten und genießen im Adventhausgarten
15.07.2024    
9:00–14:00
Ziele: Pflege der verschiedenen Gartenräume und miteinander genießen
Basteln und Nähen//Рукоделие и шитье
15.07.2024    
10:00–12:00
Basteln für Kinder. Entwerfen von Kleidern und Taschen. Reparatur von Kleidern.
Gemeinderat (ZOOM)
18.07.2024    
19:00–22:00
Treffen des Leitungsgremiums der Adventhausgemeinde Leitung Simon Krautschick
Online-Bibelbetrachtung (Zoom)
19.07.2024    
17:50–18:50
Gesprächsreihe zu Glaubensfragen.
Bibelgespräch im Adventhaus - Zeit zum Austauschen, Zeit der Begegnung
20.07.2024    
9:30–10:15
Der Austausch dient dem Lernen aus dem Wort Gottes, dem Erweitern des eigenen Horizontes und dem Lernen voneinander. Das Bibelgespräch ist eine eigene Veranstaltung, die 15min vor dem Gottesdienst endet.
Gottesdienst
20.07.2024    
10:30–11:30
Herzlich willkommen vor Ort und Teilnahme auch per Zoom möglich. Das Kirchencafe lädt im Anschluss ein.
Online-Bibelbetrachtung (Zoom)
26.07.2024    
17:50–18:50
Gesprächsreihe zu Glaubensfragen.
Bibelgespräch im Adventhaus - Zeit zum Austauschen, Zeit der Begegnung
27.07.2024    
9:30–10:15
Der Austausch dient dem Lernen aus dem Wort Gottes, dem Erweitern des eigenen Horizontes und dem Lernen voneinander. Das Bibelgespräch ist eine eigene Veranstaltung, die 15min vor dem Gottesdienst endet.
Gottesdienst
27.07.2024    
10:30–11:30
Herzlich willkommen vor Ort und Teilnahme auch per Zoom möglich. Das Kirchencafe lädt im Anschluss ein.
Online-Bibelbetrachtung (Zoom)
02.08.2024    
17:50–18:50
Gesprächsreihe zu Glaubensfragen.
Bibelgespräch im Adventhaus - Zeit zum Austauschen, Zeit der Begegnung
03.08.2024    
9:30–10:15
Der Austausch dient dem Lernen aus dem Wort Gottes, dem Erweitern des eigenen Horizontes und dem Lernen voneinander. Das Bibelgespräch ist eine eigene Veranstaltung, die 15min vor dem Gottesdienst endet.
Gottesdienst
03.08.2024    
10:30–11:30
Herzlich willkommen vor Ort und Teilnahme auch per Zoom möglich. Das Kirchencafe lädt im Anschluss ein.
Events on 01.07.2024
Events on 05.07.2024
Events on 10.07.2024
Treff des Ö-Teams
10 Jul 24
#_TOWN
Events on 14.07.2024
Events on 18.07.2024
Gemeinderat (ZOOM)
18 Jul 24
#_TOWN
Events on 19.07.2024
Events on 20.07.2024
Events on 26.07.2024
Events on 27.07.2024
Events on 02.08.2024
Events on 03.08.2024
Adventgemeinde Dresden-Adventhaus