Am Sabbat, den 10. Oktober haben wir im Adventhaus Dresden die Eröffnung des Gabenschranks gefeiert. Bei nasskaltem Wetter entfaltete unser Gemeindeleiter Gerald Hoffmann ein blühendes Bild: Der Gabenschrank ist ja nicht nur zum Geben da, sondern auch zum sich-beschenken-lassen. Er hat etwas mit Nachhaltigkeit, Nächstenliebe und Empathie zu tun. Er soll unsere Nachbarn erreichen, wird im besten Falle vielleicht eine Art “Treffpunkt der Gaben”. So wie das “Adventhaus” auch “Gabenhaus” heißen könnte.

Danke an alle, die mitgemacht und mitgedacht haben! Dank an Gott, der von uns Geduld gefordert hat, aber das Projekt nun wachsen lässt.

Wie funktioniert das alles? Am besten ist, Ihr probiert es einmal aus. Das Motto heißt: Hingehen – Staunen – Mitnehmen. Unser Schrank ist kein Tausch-Schrank. Wer sich aber an dem Projekt mit seinen Dingen beteiligen möchte, kann unter pr@adventhaus-dresden gern ein Zeichen geben. Einige Eindrücke:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Marion Kynast/Kornelius Dorn/Matthias Gottke/Andreas Schrock, Text: Andreas Schrock

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!